top of page

Als Umweltschule aktiv

Albert-Schweitzer-Gymnasium Ruhla als Umweltschule aktiv

Wie jedes Jahr führte das Albert-Schweitzer-Gymnasium 2022 wieder spannende Projekttage durch. Hierbei wurden im Rahmen der "Thüringer Nachhaltigkeitsschule" zwei interessante Projekte in den Klassen acht und elf durchgeführt. Sie umfassen Themen von Umwelt- und Naturschutz, als auch Projekte zu Nachhaltigkeit und Demokratie. Sie fanden vom 23.02. bis zum 25.02.2022 statt und hatten das Ziel, die Schülerinnen und Schüler über den Unterrichtsstoff hinaus weiterzubilden.

Im Rahmen des Projektes behandelten die Achtklässler*innen am ersten Projekttag das Thema „Nachhaltigkeit“ mit Fokus auf nachhaltig produzierter Kleidung. Sie lernten, wie sie produziert wird und welche verschiedenen Stoffe am häufigsten genutzt werden. Durch Gespräche und Übungen wurde über verschiedene Kleidungsmarken aufgeklärt und welchen Einfluss sie auf die Umwelt haben. Am Ende des Tages kündigten viele der Teilnehmer*innen an, zukünftig mehr auf die Herkunft und Produktion ihrer Kleidung achten zu wollen, um sowohl Klima und Umwelt als auch Arbeiter zu schützen.

Der darauffolgende Tag beschäftigte sich mit Nachhaltigkeit statt Lebensmittelverschwendung. Die 8. Klassen sahen zunächst einen Film, der die Problematik weggeworfener Lebensmittel näher beleuchtete und anschließend zu einem regen Meinungsaustausch führte. Die Schüler*innen stellten im Anschluss in Gruppen Websites vor, die nachhaltige Produkte vorstellen. Dies geschah in Plakatform, welche demnächst auch anderen Interessierten vorgestellt werden sollen.

Am dritten und letzten Projekttag standen nicht nur Politik und Demokratie in Deutschland auf dem Programm, die Teilnehmer*innen lernten auch viel über den Umgang mit Minderheiten in unserer Gesellschaft. Darauf stellten sie sich die Frage, wo Schimpfwörter eigentlich herkommen und auf welche Art und Weise sie verletzen können. Anschließend beschäftigten sie sich mithilfe von Rollenspielen intensiv damit, was es heißt, einer Minderheit anzugehören und in Deutschland zu leben. Dies führte letztlich zu einer neuen Definition ihrer Werte und der Eigenschaften, die die besagten Gruppen bei der Integration in unsere Gesellschaft unterstützen können. In den im Anschluss verfassten Zusammenfassungen beschrieb die achte Klasse das Projekt als sehr informativ und aufschlussreich.

Parallel zur theoretischen Arbeit der Klassenstufe acht wurde es für die Leistungskurse Biologie der elften Klasse praktisch. Die Schülerinnen und Schüler besuchten das Naturschutzgebiet "Alte Warth", wo sie unter der Leitung von Bernd Rether zusammen mit den Mitarbeitern des örtlichen Naturschutz- zentrums Wiesenpflege betrieben. Dies geschah in Form von Arbeitseinsätzen, bei dem Aufwuchs wie Büsche und Sträucher vom wertvollen Halbtrockenrasen in verschiedenen Bereichen des NSG entfernt wurden. Dies ist notwendig, weil die einzigartige Artenvielfalt der Wiesenflächen nicht durch zunehmende Verbuschung zerstört werden soll. Außerdem erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Führung über das Gelände, in deren Rahmen sie ihr Wissen über das Naturschutzgebiet erweitern konnten.

Selbstverständlich sind zukünftig weitere Projekttage im Rahmen der Umweltschule geplant, da regionaler Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften feste Bestandteile des schulinternen Lehrplanes sind.

Text: Leonie Walther (Klasse 11)



28 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Landesfinale

1 Comment


Unknown member
Aug 04, 2022

Getting an NFL personnel is not rocket science. All it normally takes is a total large amount of cash, a pounds checkbook, and a willingness in the direction of sit back again and get fiscal for the difficult operate of some others. Even with this Really minimal bar, property owners continue to keep attempting toward mess this Really easy method up.There are a large amount of strategies your self can torpedo your individual franchise, still the fastest way toward mediocrity is turning into further more common: Choosing a intellect prepare prior to a in general supervisor. It a selection that reeks of moi and self-self-confidence, and even further once in a while explodes within just the experience of a staff…


Like
bottom of page