"Sport frei"

„Sport frei!“

Unter diesem Motto lässt sich die letzte Woche am Albert-Schweitzer-Gymnasium wohl am besten zusammenfassen. So waren vom 18. bis 20. September 2018 zahlreiche Schülerinnen und Schüler unserer Schule auf verschiedenste Weise sportlich aktiv. Und das zum Teil äußerst erfolgreich.

Gleich zu Beginn der Woche reisten die Fußballer der Wettkampfklasse II zum Kreisfinale nach Bad Salzungen, um sich dort mit den Jungs des heimischen Gymnasiums zu messen. Konnte unsere Vertretung bis zur Halbzeit noch gut mithalten und sogar eine 1:0 Führung verbuchen, so musste man sich am Ende doch mit einer 2:4 Niederlage abfinden. Nichts desto trotz lässt sich die Qualifikation für dieses Finale aber doch als Erfolg verbuchen. Am Ende konnte der begleitende Sportlehrer, Herr Raßbach, mit Fug und Recht behaupten eine geschlossene Mannschaftsleistung gesehen zu haben.

Parallel zu diesem Wettbewerb fuhren 25 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 16 Jahren zum Kreis-Kinder- und Jugendsportfest nach Eisenach. Hier trat jeder Teilnehmer für sich an und maß seine Kräfte in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Schlagballweitwurf, Kugelstoßen, Speerwurf und 800m-Lauf mit Schülerinnen und Schülern der Eisenacher Schulen. Am Ende wurden zahlreiche vordere Platzierungen errungen und wichtige Erfahrungswerte gesammelt. Alle Athletinnen und Athleten, welche an diesem Tag für unsere Schule angetreten sind, können sehr stolz auf ihre Leistungen sein!

Ein großer Dank gilt in diesem Zusammenhang auch den Eltern, welche den Transfer nach Eisenach gewährleistet haben sowie den Verantwortlichen des EFC Ruhla, welche einen Kleinbus zur Verfügung stellten.

Weiter ging es am Mittwoch, den 19.09.2018, mit unserem Herbstsportfest bei schönstem Wetter im Ruhlaer Stadion „Mittelwiese“. Mit viel Eifer und Einsatzwillen betätigten sich alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 sowie des Leichtathletikkurses 12 an den „Bundesjugendspielen“. Auch hier konnten einige sehr gute Leistungen erzielt werden. Doch besonders bei dieser alljährlichen Schulveranstaltung zählt auch der Olympische Gedanke „Dabei sein ist alles!“ Großes Lob an alle, die sich sportlich gefordert, die motivierend, organisierend, betreuend und bewirtend unterstützt haben.

Den krönenden Abschluss dieser ereignisreichen Sportwoche am ASG durften die Fußball-Mädels der Wettkampfklassen II und III am Donnerstag gestalten. Beim Kreisfinale in Bad Salzungen hatten es die jüngeren Mädchen der Jahrgänge 2005 bis 2007 mit einer sehr leistungsstarken Mannschaft aus Gerstungen zu tun. Am Ende musste man neidlos anerkennen, das die Gegnerinnen den „Tick“ besser waren und verdient zum Schulamtsfinale fahren dürfen. Genau diesen „Tick“ besser waren die älteren Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 2005 unserer Schule in ihrer Altersklasse. Sie traten gegen die Vertretungen aus Gerstungen und Bad Liebenstein an. Nach einem leistungsgerechten Unentschieden im ersten Spiel (2:2 gegen Gerstungen) konnte man das zweite deutlich gewinnen (8:2 gegen Bad Liebenstein) und hat sich somit, dank des besseren Torverhältnisses, für das Schulamtsfinale am 9. Mai 2019 in Arnstadt qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch, Mädels!


42 Ansichten

Bermbachtal 24 99842 Ruhla

Telefon: 036929/6160
  • Facebook Clean
  • Weiß Instagram Icon